Ein Schlafplatz für den Nachwuchs

Knapp neun Monate lang wächst ein Baby im Mutterleib heran, fühlt sich sicher und geborgen. Ist der Nachwuchs dann erstmal auf der Welt, wird er zunächst in einer Wiege, dem sogenannten Stubenwagen, untergebracht, und schlummert dort weiter.

Doch Kinder wachsen, manchmal schneller als einem lieb ist. Und auch wenn es bei Mami und Papi im Bett sehr gemütlich sein mag, die Kleinen brauchen ihren eigenen Schlafplatz im neuen Zuhause. Dieser dient ihnen mit als Rückzugsort, um die Eindrücke des Tages in den Träumen zu verarbeiten.



Der Kauf: Sicherheit hat oberste Priorität


Bei der Anschaffung eines Babybettes sollte man aber auch einige Kriterien beachten, um den Wohlfühlfaktor zu garantieren. Optik, Funktionalität und vor allem Sicherheit spielen dabei eine große Rolle. Über folgende Punkte sollte man sich vor dem Kauf Gedanken machen:

  • Wichtig ist es, auf die Verarbeitung zu achten, damit das Bett auch hält, wenn das Kind den Schlafplatz als Abenteuerspielplatz nutzt.

  • Die Gesundheit ist das A und O, weshalb darauf geachtet werden sollte, dass die Materialien frei von Schadestoffen, speichelfest und antiallergisch sind.

  • Um Sicherheit zu gewährleisten und Verletzungsgefahr zu vermeiden, darf das Bett unter keinen Umständen mit scharfen Kanten oder Schrauben versehen sein.

  • Außerdem ist der Abstand zwischen den Gitterstäben zu beachten. Dieser sollte 4,5 cm bis 6,5 cm betragen.

  • Damit das Bett stets sauber ist, sollten alle Textilien abnehmbar sein, damit man sie anschließend waschen kann.

  • Matratze und Lattenrost liefern den abschließenden Komfort, sofern die Qualität stimmt. Schließlich ist der Knochenbau des Kindes noch sehr weich und dadurch sehr empfindlich.


Gesunder Schlaf hat Einfluss auf die Entwicklung


Wie wichtig Schlaf ist, weiß jeder Erwachsene aus eigener Erfahrung. Ausreichend Schlaf verleiht die Energie, um den Alltag mit all seinen Facetten zu meistern.

Das gilt auch und besonders für Kinder, bei denen Schlaf noch Einfluss auf die Entwicklung hat und somit bedeutend für Gesundheit, Wachstum und Lernfähigkeit ist.

Deshalb sollte man beim Kauf einfach mal daran denken, was für die eigene Person das Beste wäre.


In den meisten Fällen ist das dann auch das Beste für den Nachwuchs. Wenn man das richtige Bett noch nicht gefunden haben, kann mal sich durchaus im Internet umsehen. In Online-Shops wie dem
von baby-walz.at kann man eine große Auswahl an Baby- und Gitterbetten sowie Zubehör rund um Matratzen und Bettdecken finden.


Um dem eigenen Nachwuchs Komfort und Qualität zu bieten, sollte man sich bei der Entscheidung Zeit lassen und in Ruhe Anbieter und Produkte vergleichen. Somit findet man bestimmt diejenigen Dinge für das Kind, die man als am besten erachtet.

Bildquelle: © Carl Biedermann - Fotolia.com





  

Copyright 2006 by Schwangerschaft | Geburt | Baby | Familie - Das Webverzeichnis auf Babylinks.at - Impressum - AGB - Kontakt


Free thumbnail preview by Thumbshots.org